Projekt

Projektübersicht

 
Mit dem langfristigen Ziel, Synergien zwischen Pflanzenproduktion, Biodiversität und der Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen von lokaler, regionaler und globaler Relevanz zu fördern, ist das Hauptziel von SoildiverAgro die Einführung neuer Managementpraktiken und Anbausysteme, die die genetische und funktionelle Biodiversität des Bodens verbessern, um den Einsatz externer Betriebsmittel zu reduzieren sowie gleichzeitig die Pflanzenproduktion und -qualität, die Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen sowie die Stabilität und Widerstandsfähigkeit der Landwirtschaft in der EU zu erhöhen.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden 90 landwirtschaftliche Systeme in 9 pedoklimatischen Regionen Europas (die 86% der Fläche der EU-28 abdecken) analysiert und 15 Fallstudien im Feld in sechs der pedoklimatischen Regionen entworfen und durchgeführt. ADer Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz innovativer Managementpraktiken auf der Basis von Bodenmykorrhiza und pflanzenwachstumsfördernden Bakterien (einschließlich der Entwicklung und Prüfung neuer kommerzieller Produkte), dem geeigneten Management von Bodenorganismen (z. B. Pilzfressern), der Anwendung geeigneter Fruchtfolgen, gleichzeitiger Anbau mehrerer Kulturen und Zwischenfruchtanbau, der Entwicklung von Schädlingswarnsystemen, dem Einsatz von Nährstoff-Zwischenfrüchten, dem Einsatz von Fallenkulturen zur Schädlingsbekämpfung, dem Einsatz von Nebenprodukten als Bodenverbesserer und der Anwendung geeigneter Bodenbearbeitungssysteme.

SoildiverAgro-Ergebnisse berücksichtigen:

  1. Verbesserung der biologischen Vielfalt im Boden
  2. Verringerung des Auftretens von Schädlingensbefall und Krankheiten
  3. Steigerung des Pflanzenwachstums und der Pflanzenentwicklung
  4. Steigerung der Ernteerträge, der Qualität des Ernteguts und ihres Wertes
  5. Verringerung des Inputs (Düngemittel, Pestizide, Wasser, Treibstoff)
  1. Steigerung der Bodenfruchtbarkeit
  2. Verringerung der Bodenkontamination
  3. Verringerung der Treibhausgasemissionen
  4. Steigerung der Kohlenstoffbindung im Boden.
SoildiverAgro Overall View

Es werden verbesserte Methoden und Werkzeuge, auch für die Überwachung, entwickelt, um eine rasche Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt im Boden zu gewährleisten.

Die erfolgreichen Praktiken des Pflanzenmanagements werden auch unter ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten analysiert. Die Ziele für eine operationale Vielfalt werden definiert, wobei Strategien und Instrumente für die beste landwirtschaftliche Praxis zur Aktualisierung der bestehenden EU-Politik entwickelt werden.

Die erfolgreichen Praktiken des Pflanzenmanagements werden auch unter ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten analysiert. Die Ziele für eine operationale Vielfalt werden definiert, wobei Strategien und Instrumente für die beste landwirtschaftliche Praxis zur Aktualisierung der bestehenden EU-Politik entwickelt werden.

 

SoildiverAgro ist in 4 verschiedene Phasen und 8 Arbeitspakete gegliedert. Um die verschiedenen Ziele zu erreichen, beträgt die Dauer von SoildiverAgro 60 Monate. Diese Dauer ist erforderlich, weil einige der vorgeschlagenen Managementpraktiken und Anbausysteme noch nicht entwickelt wurden und für mehrere Fruchtfolgen implementiert werden müssen, um konsistente Ergebnisse zu erzielen.

Auch eine zielgerichtete Entwicklung der Bodenbiodiversität im Rahmen eines multidisziplinären und Multi-Actor-Ansatzes in einem Entscheidungsfindungsprozess benötigt viel Zeit, um ein angemessenes Engagement aller Akteure zu gewährleisten.

SoildiverAgro Work Structure

Faculty of Sciences
Polithecnic Building
32004 Ourense (Spain)

© SoildiverAgro 2022