Arbeitspaket 4 (WP4)

Arbeitspaket 4 (WP4): Beste Methoden für die Bewertung der Bodenbiodiversität


Leitung: UNIVERSITÄT VON KOPENHAGEN (Dänemark) K.K. Brandt

Stellvertretende Leitung: EV-ILVO (Belgien)

Ziel von WP4 ist es, zur kontinuierlichen Weiterentwicklung von Protokollen zur Bewertung der Bodenbiodiversität beizutragen.

Spezifische Ziele:

  • Implementierung und weitere Optimierung eines neuartigen quantitativen Hochdurchsatz-PCR-Chips (HT-qPCR) zur gleichzeitigen Quantifizierung von 64 mikrobiellen funktionellen Genen, die für den biogeochemischen Kreislauf von C, N, P und S im Boden von zentraler Bedeutung sind.
  • Implementierung und weitere Optimierung von Assays zur Bestimmung der Nematoden-Biodiversität in Böden durch Anwendung einer molekularen Methode (NGS-basiertes DNA-Metabarcoding).
  • Optimierung eines auf FTIR-Spektroskopie basierenden chemometrischen Ansatzes zur Hochdurchsatzüberwachung von Veränderungen der Bodenbiodiversität.

Faculty of Sciences
Polithecnic Building
32004 Ourense (Spain)

© SoildiverAgro 2022