Estnische Universität für Biowissenschaften (EULS)

Die Mission der Estnische Universität für Biowissenschaften (EULS) ist es, eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen zu gewährleisten und die ländliche Entwicklung zu fördern. Die Estnische Universität für Biowissenschaften (IAES) ist die einzige Universität in Estland, deren Prioritäten in Akademischen und Forschungsaktivitäten die nachhaltige Entwicklung natürlicher Ressourcen ermöglichen, die für die Existenz der menschlichen Gesellschaft sowie die Erhaltung des Kulturerbes und des Lebensraums erforderlich sind.

Das Institut für Agrar- und Umweltwissenschaften an der Estnischen Universität für Biowissenschaften ist verantwortlich für Forschung und Entwicklung sowie für die Ausbildung auf Universitätsniveau in den Bereichen Pflanzenbau und Pflanzenbiologie, Gartenbau, Pflanzengesundheit, Bodenkunde und Agrochemie, Landschaftsökologie und -management, Landschaftsarchitektur, biologische Vielfalt und angewandte Hydrobiologie in Estland.

Das Institut für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist zu einem estnischen Lehr- und Forschungszentrum geworden, das sich mit Fragen der ländlichen Wirtschaftsentwicklung und der ländlichen Sozialprobleme befasst.

Webseite

 

Kaire Loit

Kaire Loit hat einen MSc in Gartenbau und ist derzeit PhD Studentin an der Estnischen Universität für Biowissenschaften im Institut für Agrar- und Umweltwissenschaften. Ihre Forschungsaktivitäten umfassen Pflanzenpathologie, Wirt-Pilz-Interaktionen und Boden-Agroökologie. Ihr Hauptforschungsthema sind kultivierungsspezifische Effekte auf die Pilzvielfalt von Kartoffelwurzeln und -rhizosphären.

Sie ist an WP2, WP3 und anderen WPs beteiligt.

+ 372 5664 2423 | Kaire.loit@emu.ee

 

Anne Poder

Anne Poder besitzt einen PhD in Agrarwirtschaft und -management. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf wirtschaftlichen und soziologischen Erhebungen zu Landwirtschaft, ländlichem Unternehmertum und ländlicher Entwicklung sowie sozioökonomischen Bewertungen mit quantitativen und qualitativen Ansätzen.

Sie ist an WP6 beteiligt.

anne.poder@emu.ee

 

Marian Põldmets

Marian Põldmets macht derzeit einen Master-Abschluss in Gartenbau an der Estnischen Universität für Lebenswissenschaften. Sie ist an WP2, WP3 und weiteren WPs beteiligt.

marian.poldmets@emu.ee

 

Mari Ivask

Mari Ivask besitzt einen PhD in Ökologie und ist führende Spezialistin an der Estnischen Universität für Lebenswissenschaften. Ihre Forschungsschwerpunkte sind wirbellose Bodentiere in natürlichen und anthropogenen Lebensräumen, einschließlich Acker- und Grünland. Ihr Forschungsfokus liegt auf Beziehungen, Prozessen und Wechselwirkungen von Bodenbiota in Ökosystemen. Im SoildiverAgro Projekt ist sie an WP3, WP5 und WP6 beteiligt.

+372 5164546 | Mari.ivask@ttu.ee

 

Merrit Shanskiy

Merrit Shanskiy
Merrit Shanskiy besitzt einen PhD in Feldfruchtanbau (Ackerbau) und ist Associate Professorin für Bodenkunde an der Estnischen Universität für Lebenswissenschaften, Lehrstuhl für Bodenkunde. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Bodenkunde und Bodenbiodiversität sowie Pflanze-Boden-Interaktionen.

Sie ist verantwortliche EULS-Forscherin im SoildiverAgro Projekt, WP2-Leiterin und an verschiedenen WPs beteiligt.

+372 731 3545 | merrit.shanskiy@emu.ee

 

Faculty of Sciences
Polithecnic Building
32004 Ourense (Spain)

© SoildiverAgro 2022